MoneyMoney

Versionsverlauf

Version 2.3.8 (319)
  • Unterstützung für den Dark Mode von macOS Mojave.
  • Metadaten werden aus dem Verwendungszweck der Postbank und comdirect extrahiert und strukturiert angezeigt.
  • Support for the Dark Mode of macOS Mojave.
  • Metadata are extracted from the purpose texts of Postbank and comdirect and displayed as structured fields.
Version 2.3.7 (316)
  • Verbesserte Stabilität (weniger Programmabstürze).
  • Vorbereitet für das neue TAN-Verfahren »chipTAN QR« der Sparkassen.
  • Anzeige der vorangekündigten Lastschriften bei Volks- und Raiffeisenbanken.
  • Unterstützung für bankomo (ReiseBank).
  • Unterstützung der SWK Bank.
  • Improved stability (fewer program crashes).
  • Prepared for the new TAN method »chipTAN QR« of Sparkasse.
  • Display of direct debit pre-notifications for Volks- and Raiffeisenbank.
  • Support for bankomo (ReiseBank).
  • Support for SWK Bank.
Version 2.3.6 (314)
  • Unterstützung der Sutor Bank.
  • Unterstützung für Zinspilot.
  • Unterstützung für Growney.
  • Unterstützung der V-Bank.
  • Unterstützung der Quirin Privatbank.
  • Anpassung an geänderten Login der Fidor Bank.
  • Support for Sutor Bank.
  • Support for Zinspilot.
  • Support for Growney.
  • Support for V-Bank.
  • Support for Quirin Privatbank.
  • Adapted to latest changes of Fidor Bank login.
Version 2.3.5 (312)
  • Kompatibilitätsanpassungen für macOS 10.14 Mojave.
  • Unterstützung für die dbAPI der Deutschen Bank.
  • Unterstützung für die Revolut Business API.
  • Unterstützung für O2 Banking.
  • Unterstützung für Penta.
  • Unterstützung für Degiro.
  • Unterstützung für WeltInvest.
  • Unterstützung der IKEA-Kreditkarte.
  • Unterstützung des neuen FinTS/HBCI-Systems der Targobank. (Vorläufig bietet die Targobank den FinTS/HBCI-Zugang jedoch leider nur für Geschäftskonten an.)
  • Mehr Warnmeldungen bei vermuteter Doppeleinreichung von Überweisungen.
  • Im Ausgangskorb werden unter »Gesendet« auch eingereichte Änderungsaufträge und Löschaufträge aufgelistet.
  • Compatibility adjustments for macOS 10.14 Mojave.
  • Support for the dbAPI of Deutsche Bank.
  • Support for the Revolut Business API.
  • Support for O2 Banking.
  • Support for Penta.
  • Support for Degiro.
  • Support for WeltInvest.
  • Support for the IKEA credit card.
  • Support for the FinTS/HBCI system of Targobank. (Alas, for the time being Targobank offers FinTS/HBCI access exclusively for business accounts.)
  • More warning messages for assumed double submission of payments.
  • Show submitted change and deletion requests in »Outbox« > »Sent«.
Version 2.3.4 (307)
  • Der Abruf der PDF-Kontoauszüge kann manuell angestoßen werden.
  • Zusätzliche Auswahlmöglichkeit für den automatischen Abruf von PDF-Kontoauszügen: »alle zwei Wochen«
  • Zusätzliche Auswahlmöglichkeiten für den automatischen Abruf von Umsätzen: »viermal am Tag« und »einmal pro Woche«
  • Bei Überweisungsvorlagen und Lastschriftmandaten kann eine Postanschrift eingegeben werden. Im Zahlungsfenster kann dazu links unten mit dem Zahnradsymbol die Funktion »Adresse angeben« aktiviert werden.
  • Beim SEPA-Lastschrifteinzug aus Nicht-EWR-Ländern muss die Postanschrift des Zahlungspflichtigen an die Bank übermittelt werden.
  • The download of PDF statements can be initiated manually.
  • Additional choice for the automatic download of PDF statements: »every two weeks«
  • Additional choice for the automatic download of transactions: »four times a day« and »once a week«
  • A postal address can be included in transfer templates and direct debit mandates. The gear symbol in the lower left-hand corner of the payment window provides the menu function »Set address«.
  • For SEPA direct debits outside the European Economic Area the debtor’s postal address must be submitted to the bank.
Version 2.3.3 (305)
  • Unterstützung des SEPA-Standards Version 3.1, u.a. dürfen dadurch Sammellastschriften unterschiedliche Lastschriftsequenzen (FRST, RCUR, FNAL, OOFF) auf einmal enthalten.
  • Da PayPal keine API-Zugangsdaten mehr für Privatkonten herausgibt, verwendet MoneyMoney nun die sog. Drittanbieter-API zum Abruf der Umsätze von Privatkonten. Bei Geschäftskonten sowie schon früher eingerichteten Konten können weiterhin die API-Zugangsdaten verwendet werden.
  • Unterstützung der CorporateWorld-Kreditkarte der BW-Bank.
  • Bugfix: Splitbuchungen konnten nicht rückgängig gemacht werden.
  • Support for the SEPA standard version 3.1. Amongst other things, batch direct debits are allowed to contain different sequence types (FRST, RCUR, FNAL, OOFF) at once.
  • Since PayPal doesn’t issue API credentials for personal accounts anymore, MoneyMoney now uses the so called third-party API for downloading transactions. For business accounts and accounts that have already been added in the past, the API credentials can still be used.
  • Support for the CorporateWorld credit card of BW-Bank.
  • Bugfix: Transaction splits could not be made undone.
Version 2.3.2 (303)
  • Bugfix: Die Aktivierung der Lastschrifteinzugs-Erweiterung wurde manchmal nicht dauerhaft gespeichert.
  • Bugfix: The activation of the direct debit extension has sometimes not been stored permanently.
Version 2.3.1 (301)
  • Die Erledigt/Unerledigt-Markierungen können über das Menü »Ansicht« ausgeblendet werden.
  • Bugfix: PayPal-Umsätze wurden in einigen Fällen nicht abgeholt. Diese werden nun erneut abgerufen.
  • Checkmarks can be hidden with the menu function »View« → »Checkmarks«.
  • Bugfix: In some cases PayPal transactions have not been fetched. They will be downloaded again.
Version 2.3.0 (300)
  • Der Tagessaldo kann in der Umsatzliste angezeigt werden.
  • Umsätze können als erledigt/unerledigt markiert werden.
  • Das Wertstellungsdatum wird in den Umsatzdetails angezeigt.
  • Bei einigen Kreditkarten werden nun das Buchungsdatum und das Kaufdatum getauscht, um die gleiche Sortierung wie auf der Website der Bank zu erreichen.
  • Für die Darstellung von Beträgen wird die Systemschriftart von macOS verwendet.
  • Umsätze mit Notiz werden in der Umsatzliste mit einem gelben Icon hervorgehoben.
  • Kurse von Wertpapieren in Fremdwährungen werden zu Euro umgerechnet, um den Gewinn/Verlust besser berechnen zu können. (Falls der Kaufkurs mit einem unpassenden Wechselkurs berechnet wurde, kann dieser nachträglich mit der Menüfunktion »Kaufkurs bearbeiten« korrigiert werden.)
  • Bei PDF-Kontoauszügen, sowie bei markiertem Text in der Umsatzliste, wird im Kontextmenü zusätzlich das Standard-Dienste-Menü von macOS eingeblendet.
  • Beim Aufruf der Menüfunktionen »Neue Sammelüberweisung aus SEPA-XML-Datei« und »Neue Sammellastschrift aus SEPA-XML-Datei« wird für jedes Auftraggeberkonto ein eigener Sammelauftrag erzeugt.
  • Bei Auslandsüberweisungen können für den Empfänger und die Bank des Empfängers unterschiedliche Länder angegeben werden.
  • Verbesserte Kompatibilität beim Einfügen von Überweisungsdaten aus der Zwischenablage, wenn diese mit Google Chrome kopiert wurden.
  • In den Konto-Einstellungen können Notizen auch in Tabellenform hinterlegt werden.
  • Unterstützung der ICS Visa World Card.
  • Unterstützung des Abrufs von PDF-Kontoauszügen von Kontist.
  • Die netbank und Augsburger Aktienbank haben ein neues FinTS/HBCI-System (außer für PDF-Kontoauszüge; diese werden von der Website heruntergeladen).
  • Umbenennung der Commerz Finanz zu Consors Finanz.
  • Verbesserte Kompatibilität beim Umsatzabruf von der 1822direkt und von Holvi.
  • Bugfix: Umbuchungen bei der Haspa führten zu einer Fehlermeldung.
  • Bugfix: Auslandsüberweisungen nach Belarus und Serbien führten zu einer Fehlermeldung.
Version 2.2.18 (291)
  • Kompatibilitätsanpassungen für macOS 10.13 High Sierra.
  • Text in der Umsatzliste kann selektiert und in die Zwischenablage kopiert werden.
  • Unterstützung der Scalable Capital.
  • Unterstützung der Baader Bank.
  • Unterstützung der Akbank.
  • Unterstützung der Ferratum Bank.
  • Unterstützung der Revolut-Kreditkarte.
  • Unterstützung des CosmosDirekt-Tagesgeldkontos.
  • Unterstützung für noch mehr von First Data herausgegebenen Kreditkarten.
  • Unterstützung des Abrufs von PDF-Kontoauszügen von der Website der apoBank.
  • Unterstützung von photoTAN-Überweisungen bei der Commerzbank.
  • Vorbereitet für das kommende SEPA 3.1.
Version 2.2.17 (286)
  • Der Kontostand von Konten ohne Umsätze, z.B. Festgeldanlagen oder Kreditkonten, wird im Balkendiagramm berücksichtigt.
  • Wenn ein Konto als aufgelöst markiert wird, wird eine automatische Ausgleichsbuchung in die Umsatzliste eingefügt, um den Kontostand auf Null zu bringen.
  • Touch ID wird nicht mehr gestartet, wenn das MacBook in geschlossenem Zustand an einem externen Bildschirm betrieben wird.
  • Unterstützung für bunq. (Hinweis: bunq erzwingt eine Internet-Verbindung mit statischer IP-Adresse.)
  • Unterstützung der KfW-Bank.
  • Unterstützung von N26 Invest und N26 Savings.
  • Unterstützung des neuen Vaamo.
  • Unterstützung des TAN-Verfahrens »Sm@rtTAN photo«.
  • Die DKB hat das TAN-Verfahren »pushTAN« zu »TAN2go« umbenannt.
  • Wenn schon unmittelbar bei der Einreichung einer Sammelüberweisung oder Sammellastschrift nicht der gesamte Auftrag, sondern nur einzelne Posten bankseitig abgelehnt werden, dann zeigt MoneyMoney die abgelehnten Posten in einem Statusbericht an. Die abgelehnten Aufträge verbleiben dann auch im Ausgangskorb bzw. werden im Ausgangskorb nicht unter »Gesendet« aufgeführt.
  • Sammelüberweisungen und Sammellastschriften können auch aus SEPA-Container-Dateien geladen werden.
  • Jahreszahlen werden immer vierstellig angezeigt. Das Datumsformat für die Anzeige des Monats und des Tages wird weiterhin aus den Systemeinstellungen von macOS übernommen.
Version 2.2.16 (282)
  • Neu: Auslandsüberweisungen
  • Automatisierung mit AppleScript (Export von Umsätzen, Erstellung von Überweisungen und Lastschriften): https://moneymoney-app.com/applescript/
  • Integration mit MOApp Umsatz 2017. Der Arbeitsablauf hat sich gegenüber MOApp Umsatz 2015 geändert: Der Umsatzexport wird nun nicht mehr aus MoneyMoney, sondern direkt aus MOApp Umsatz gestartet.
  • Wichtige Änderung: Ein Doppelklick auf Überweisungsvorlagen öffnet ein Bearbeiten-Fenster. Zum Senden kann die Menüfunktion »Überweisung abschicken« oder die Tastenkombination Cmd-N genutzt werden.
  • In den Konto-Einstellungen können Notizen zum Konto hinterlegt werden.
  • In den Einstellungen von Kontengruppen kann festgelegt werden, ob die Summe in der Seitenleiste angezeigt oder ausgeblendet wird.
  • Bei Kreditkarten kann in den Konto-Einstellungen festgelegt werden, auf welche Art und Weise die Kreditkartennummer dargestellt werden soll.
  • In den Konto-Einstellungen können Konten als »Festgeldanlage« markiert werden. Dann wird das Konto nicht mehr als Ziel von Umbuchungen aufgelistet.
  • In den Konto-Einstellungen kann bei Sparkonten ein Referenzkonto vorgegeben werden. Dann wird nur noch dieses Konto als Ziel von Umbuchungen aufgelistet.
  • Auch Offline-Konten können in den Konto-Einstellungen als aufgelöst markiert werden.
  • Unterstützung des Freelancer-Kontos von Kontist.
  • Unterstützung der BMW Credit Card und MINI Credit Card.
  • Unterstützung der boon. card.
  • Unterstützung der TchiboCard Plus.
  • Unterstützung der Wirecard Corporate Account Card.
  • Umsatzexport zu SEPA camt.053 XML.
  • Bei der manuellen Eingabe eines Kaufkurses für Wertpapiere kann dieser auch als Kaufsumme eingegeben werden.
  • Verbesserte Kompatibilität zur Secoder-Konfiguration der Sparkasse Erlangen.
  • Eingabe von Umlauten für Konten der comdirect deaktiviert, da die comdirect diese nur als Leerzeichen anzeigt.
  • Bugfix: Umsatzabruf von Fremdwährungskonten der Deutschen Bank.
Version 2.2.15 (275)
  • Unterstützung des Touch ID Fingerabdrucksensors zur Entsperrung der Datenbank.
  • Um kleinere Werte im Diagramm von Wertpapierdepots besser ablesen zu können, wird die Y-Achse skaliert.
  • Erweiterte Volltextsuche: Es werden nicht nur Begriffe gefunden, die sich an einem Wortanfang befinden, sondern auch in der Mitte oder am Ende eines Worts.
  • Die Volltextsuche wurde für die Suche nach genauen Beträgen verbessert. Der Betrag kann inkl. Nachkommastellen in das Suchfeld eingegeben werden.
  • Unterstützung der Santander Direkt Bank.
  • Unterstützung der mywirecard.
  • Zeitraumfilter für den vorvorletzten Monat und das vorvorletzte Quartal.
  • Die am unteren Fensterrand angezeigte Summe kann in die Zwischenablage kopiert werden.
  • Bugfix: Anpassung an veränderten PDF-Kontoauszugsabruf bei einigen Volks- und Raiffeisenbanken.
Version 2.2.14 (270)
  • Kompatibel zu macOS 10.12 Sierra.
  • Neu: MoneyMoney speichert nun täglich den aktuellen Stand der Depotwerte. Aus diesen Daten kann in Zukunft ein Balkendiagramm über die Wertentwicklung des Depots angezeigt werden.
  • Neu: Wertpapieren kann eine Anlageklasse zugeordnet werden. Die Anlageklassen werden in einem Tortendiagramm angezeigt.
  • In Kontengruppen, die nur Wertpapierdepots enthalten, wird oben rechts der Gesamtgewinn der enthaltenen Wertpapiere angezeigt.
  • Die Fidor Bank hat MoneyMoney den Zugriff auf die Fidor API gewährt. Daher ruft MoneyMoney ab sofort den Kontostand und die Umsätze von der Fidor Bank nicht mehr mittels Web-Scraping, sondern über die Fidor API ab. Für die Überweisungsfunktionen der Fidor API fehlt leider noch eine weitere Freigabe.
  • PIN/TAN-Zugänge können mit der Menüfunktion »Werkzeuge« > »PIN-Sperre mit TAN aufheben« entsperrt werden.
  • In den Einstellungen von MoneyMoney kann festgelegt werden, dass neue Überweisungen standardmäßig im Ausgangskorb gespeichert werden.
  • Vorbereitet für das kommende SEPA 3.0.
Version 2.2.13 (265)
  • Neu: Bei der Eingabe des Empfängers wird im Überweisungsfenster eine Liste von Vorschlägen zur Auto-Vervollständigung aus vorherigen Überweisungen, Überweisungsvorlagen und bestehenden Umsätzen eingeblendet.
  • Neu: Bei der Eingabe von Offline-Buchungen werden ebenfalls Vorschläge zur Auto-Vervollständigung eingeblendet.
  • Neu: Im Balkendiagramm der Konten kann zwischen Tagessaldo und monatlichem Durchschnittssaldo gewechselt werden.
  • Unterstützung der Commerz-Finanz-Kreditkarte.
  • In den letzten Wochen haben viele der an das Fiducia-RZ angeschlossenen Banken ihre Internet-Adresse geändert. Die in MoneyMoney enthaltene Bankenliste wurde entsprechend aktualisiert, damit der Abruf von Wertpapierdepots u.a. bei Volks- und Raiffeisenbanken wieder funktioniert.
  • Bei einer Namensänderung des Kontoinhabers wird der Name automatisch vom FinTS/HBCI-Server übernommen. Manuelle Änderungen können in den Konto-Einstellungen (Menü »Konto« > »Einstellungen«) durchgeführt werden.
  • SEPA-XML-Dateien mit Sammelüberweisungen oder Sammellastschriften können zur Ausführung auch mittels Drag&Drop auf das Dock-Icon von MoneyMoney gezogen werden. MoneyMoney wird vom Finder außerdem als Programm erkannt, welches XML-Dateien öffnen kann.
  • Bugfix: Das Fenster von getätigten Überweisungen wurde manchmal nicht richtig geschlossen.
Version 2.2.12 (260)
  • Neu: Kategorien mit Umbuchungen können in Diagrammen ausgeblendet werden.
  • Neu: Betragsfilter für Einnahmen und Ausgaben.
  • Neu: Zeitraumfilter für Vormonat, Vorjahr und vorheriges Quartal.
  • Im Ausgangskorb wird unter »Gesendet« neben dem Übermittlungsdatum auch das Ausführungsdatum angezeigt.
  • Bei Kategorien kann neben einem Monats-/Quartals-/Jahres-Budget auch ein Budget über den gesamten Zeitraum konfiguriert werden.
  • Die Start-PIN kann während der Kontoeinrichtung geändert werden, falls dies vom FinTS/HBCI-Server gefordert wird. Nachträglich ist dies über die Menüfunktion »Werkzeuge« > »PIN eines PIN/TAN-Zugangs ändern« möglich.
  • Unterstützung der Advanzia-Kreditkarte.
  • Unterstützung der mycard2go-Kreditkarte.
  • Unterstützung des quirion Wertpapierportfolios.
  • Bugfix: Kategorisierungsregeln wurden nicht auf gebuchte Umsätze angewendet, wenn diese vorher schon als Vormerkposten vorhanden waren. Da Vormerkposten oftmals einen unvollständigen Verwendungszweck besitzen, konnte dies dazu führen, dass die Kategorisierungsregeln nicht passten.
Version 2.2.11 (252)
  • Anzeige von weiteren Umsatzdetails aus dem strukturierten Verwendungszweck (Umsatzart, Ende-zu-Ende-Referenz, Mandatsreferenz, Gläubiger-ID) in der Umsatzliste.
  • Umstellungsassistent für Bankenfusionen. Wenn eine Bank mit einer anderen fusioniert, können mit diesem Assistenten die in MoneyMoney eingerichteten Konten von einem Bank-Server zum anderen umgestellt werden.
  • Das in MoneyMoney enthaltene BIC-Verzeichnis wird online aktualisiert, um falsche oder veraltete BICs vor dem Einreichen von Überweisungen abfangen zu können.
  • Eingabe des Verwendungsschlüssels (SEPA Purpose Code), z.B. für Gehaltszahlungen.
  • Eingabe der Ende-zu-Ende-Referenz.
  • Wenn eine SEPA-XML-Datei aus einem Online-Shop-System geladen wird, und diese fehlerhafte Bankverbindungen enthält, dann können diese innerhalb von MoneyMoney korrigiert werden.
  • Bei Lastschriftmandaten wird das Datum der letzten Verwendung gespeichert und angezeigt.
  • Unterstützung von weiteren Festgeldkonten über FinTS/HBCI.
  • Unterstützung der Givve-Kreditkarte und Spendit-Kreditkarte über eine API-Schnittstelle.
  • Unterstützung der BHW Bausparkasse.
  • Unterstützung der Pluscard mittels Web-Scraping (die Pluscard kann von allen Sparkassen auch über FinTS/HBCI abgerufen werden).
  • Unterstützung der Degussa Crew Card.
  • Unterstützung des Holvi-Kontos.
  • Workaround für Umsatzabruf von der Ziraat Bank.
  • Bugfix: Das verbleibende Budget wurde bei Budget-Überziehung nicht mehr angezeigt.
  • Bugfix: Import von CSV-Dateien bei PayPal-Konten.
Version 2.2.10 (245)
  • Neu: Balkendiagramm für Monats-/Quartals-/Jahres-Auswertung von Kategorien.
  • Neu: Budgets für Kategorien; Anzeige des verfügbaren und verbrauchten Budgets.
  • Neu: In der Seitenleiste kann neben dem Kategorienamen ein Betrag angezeigt werden, z.B. Summe im aktuellen Monat, Gesamtsumme, oder verfügbares Budget.
  • Unterstützung für Währungskonten der comdirect.
  • Unterstützung der Augsburger Aktienbank mittels Web-Scraping.
  • Opel Bank: Umstellung von Web-Scraping auf FinTS/HBCI.
  • Die Kontowährung wird in der Seitenleiste angezeigt.
Version 2.2.9 (242)
  • Kategorien können beim Umsatzimport aus CSV- und QIF-Dateien übernommen werden.
  • Import und Export von Überweisungsvorlagen und Lastschriftmandaten als CSV-Dateien oder SEPA-XML-Dateien.
  • Bei der manuellen Zuweisung von Kategorien wird das in den Kategorie-Einstellungen unter »Beschränken auf« eingestellte Konto berücksichtigt. Die nicht passenden Kategorien werden in der Auswahlliste ausgegraut.
  • Kontoeinrichtung mit IBAN (oder Bankleitzahl).
  • Die Sprache von MoneyMoney kann in den Einstellungen geändert werden (Deutsch/Englisch).
  • Das Secoder-Verfahren kann in den Einstellungen deaktiviert werden.
  • Unterstützung der LeasePlan Bank.
  • Unterstützung der Hanseatic Bank.
  • Unterstützung der HKB Bank.
  • Unterstützung der Degussa Corporate Card.
  • Unterstützung von Targobank-Partnerkarten.
  • Unterstützung des Abrufs der PDF-Kontoauszüge von der Postbank-Kreditkarte.
  • ING-DiBa-Depotkonten: Serverumstellung von Web-Scraping zu FinTS/HBCI.
  • Beim Erstellen einer Sammelüberweisung oder Sammellastschrift aus den Ausgangskorb wird für jedes Auftraggeberkonto ein eigener Sammelauftrag erzeugt.
  • Da Sammelüberweisungen über die FinTS/HBCI-Schnittstelle nur mit einheitlichem Ausführungsdatum eingereicht werden dürfen, kann MoneyMoney den Sammelauftrag automatisch auf mehrere Sammelüberweisungen mit unterschiedlichen Ausführungsterminen aufteilen.
  • Da Sammellastschriften über die FinTS/HBCI-Schnittstelle nur mit einheitlicher Lastschriftart, Lastschriftsequenz und Ausführungsdatum eingereicht werden dürfen, kann MoneyMoney den Sammelauftrag automatisch auf mehrere Sammellastschriften mit unterschiedlichen Lastschriftarten, Lastschriftsequenzen und Ausführungsterminen aufteilen.
  • Da einige Banken die Anzahl der Posten pro Sammelüberweisung oder Sammellastschrift beschränken, kann MoneyMoney die Posten des Sammelauftrags automatisch auf mehrere Sammelüberweisungen bzw. Sammellastschriften aufteilen.
  • Da nicht jede Bank alle SEPA-Versionen akzeptiert, konvertiert MoneyMoney beim Import von Sammelüberweisungen bzw. Sammellastschriften aus SEPA-XML-Dateien diese auf das jeweils neueste von der Bank unterstützte SEPA-XML-Schema.
  • Anzeige des abweichenden Auftraggebers/Empfängers.
  • Wenn man bei einem Offline-Konto eine Buchung selektiert, und dann die Funktion »Umsatz hinzufügen« aufruft, dann wird die selektierte Buchung als Vorlage für die neue Buchung verwendet.
  • Bugfix: Vom FinTS/HBCI-Server der Fiducia abgeholte PDF-Kontoauszüge wurden in einigen Fällen nicht quittiert.
Version 2.2.8 (235)
  • Kompatibel zu OS X 10.11 El Capitan.
  • Unterstützung des vaamo Wertpapierportfolios über eine API-Schnittstelle.
  • Unterstützung der Opel Bank.
  • Unterstützung der RaboDirect.
  • Unterstützung der Kalixa-Kreditkarte.
  • Unterstützung des GENO Broker.
  • Unterstützung der FFB (FIL Fondsbank).
  • Unterstützung der Diners-Club-Kreditkarte.
  • Unterstützung der Santander-Consumer-Kreditkarten.
  • Unterstützung des Abrufs der PDF-Kontoauszüge von der Degussa Bank.
  • Unterstützung des Abrufs der PDF-Kontoauszüge von der Consorsbank.
  • Sparkassen: Server-Umstellung von HBCI 2.2 auf FinTS 3.0.
  • Beim chipTAN- und Sm@rtTAN-Verfahren wird die Anzeige des Flickercodes gestoppt, sobald man beginnt, die TAN einzutippen.
  • Bugfix: Die Beschriftung der PDF-Kontoauszüge wurde in OS X Version ≤ 10.8 manchmal nicht angezeigt.
  • Bugfix: Abruf der PDF-Kontoauszüge von Sparkassen-Kreditkarten.
Version 2.2.7 (227)
  • Neu: Abruf von elektronischen Kontoauszügen. Ersparen Sie sich die Portokosten oder den Weg zum Kontoauszugsdrucker: MoneyMoney kann die elektronischen Kontoauszüge als PDF-Dateien für Sie abrufen.
  • Der Bestand der noch nicht ausgeführten Terminüberweisungen und Daueraufträge wird nur dann mit dem HBCI-Server abgeglichen, wenn ein Ausführungstermin ansteht. Falls Sie die Bestandsliste außerhalb von MoneyMoney verändern, können Sie den Bestand jederzeit über den Menübefehl »Geplante Zahlungen aktualisieren« abrufen lassen.
Version 2.2.6 (222)
  • Änderung der HBCI-Serveradresse der Consorsbank.
  • Schwäbisch Hall: Der Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • Bugfix: In einigen Fällen konnten Daueraufträge und Terminüberweisungen nicht gelöscht werden.
  • Bugfix: In einigen Fällen wurde beim Umsatzabruf die BIC nicht korrekt aus dem Verwendungszweck übernommen.
  • Bugfix: Die PIN von STARCOS-Chipkarten konnte auf dem Secoder 2 nicht richtig geändert werden.
  • Bugfix: SEPA-XML-Dateien mit Gläubiger-ID im »Direct Debit Transaction«-Block konnten nicht geladen werden.
Version 2.2.5 (219)
  • Im Überweisungsfenster wird die IBAN in Gruppen zu je vier Zeichen formatiert.
  • Die PIN von HBCI-Chipkarten kann nachträglich geändert werden.
  • Das Passwort von HBCI-Schlüsseldateien kann nachträglich geändert werden.
  • Gesperrte HBCI-Chipkarten können mit einer PUK entsperrt werden.
  • Bugfix: Möglichen Absturz beim Einreichen von Lastschriften behoben.
Version 2.2.4 (216)
  • Neu: SEPA-Lastschrifteinzug (als In-App-Kauf).
  • Unterstützung der Degussa Bank.
  • Unterstützung der Credit Europe Bank.
  • Unterstützung der DAB-Bank-Kreditkarte.
  • Der Bestand der eingereichten Termin-Sammelüberweisungen kann von der Bank abgeholt werden. Eingereichte Termin-Sammelüberweisungen können gelöscht werden.
  • DekaBank: Der Wertpapierabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • PayPal: Workaround für das Apple-Sicherheitsupdate 2015-004. Die Verbindung zum PayPal-API-Server war durch die geänderte Certificate Trust Policy in OS X 10.8 und OS X 10.9 nicht mehr möglich.
  • Bugfix: Das Ausführungsdatum von Terminüberweisungen konnte nicht nachträglich geändert werden.
Version 2.2.3 (211)
  • Die Geräte cyberJack wave, cyberJack go plus und tanJack Bluetooth können als TAN-Generatoren für das Sm@rtTAN- und das chipTAN-Verfahren genutzt werden: Die Übertragung des Flickercodes über Bluetooth LE bzw. USB-Kabel stellt bei den optischen TAN-Verfahren eine komfortable Alternative zum Ablesen der Daten vom Monitor und zum Eintippen der TAN dar.
  • Unterstützung von Number26 (nur Saldo- um Umsatzabfrage).
  • Unterstützung der Delta-SkyMiles-Kreditkarte.
  • Beim Ausdruck von Umsatzlisten können mehr Informationen gedruckt werden. Diese sind in der Druckvorschau konfigurierbar.
  • Beim Ausdruck von Sammelüberweisungen werden diese als Listenansicht gedruckt.
  • Menüeinträge, um die Bereiche »Ausgangskorb«, »Geplant« und »Vorlagen« drucken zu können.
  • In MoneyMoney zugeordnete Kategorien werden beim Export zu YNAB übernommen.
  • Beim Export zu MT940 und OFX können nicht nur einzelne Konten, sondern ganze Kontengruppen auf einmal exportiert werden.
  • Eine Änderung des Zeitraumfilters wirkt sich auf alle Konten und Kategorien gleichzeitig aus.
Version 2.2.2 (208)
  • Unterstützung des pushTAN-Verfahrens der DKB.
  • Unterstützung der PSA Direktbank.
  • Unterstützung der Hilton HHonors Credit Card.
  • Unterstützung der IKEA FAMILY Bezahlkarte.
  • Automatische Ermittlung der BIC bei der IBAN-Eingabe.
  • Unterstützung von Schlüsseldateien aus ALF-BanCo.
  • PayPal: Die PayPal-Gebühren werden als separate Umsätze aufgeführt.
  • Verbesserte Kompatibilität zum Chipkartenleser Argos Mini II.
  • Bugfix: Verbesserte Kompatibilität zu Chipkartenlesern mit Secoder Version 1.
  • Bugfix: Bei einigen Schlüsseldateien im RDH1-Format wurde das Passwort bei Überweisungen immer als ungültig abgewiesen.
  • Bugfix: Fenstergröße wurde unter OS X 10.10 nicht korrekt gespeichert bzw. wiederhergestellt.
Version 2.2.1 (202)
  • Neu: Anzeige der Überweisungsdaten auf dem Display des Secoder 2 (vorausgesetzt, Ihre Bank bietet das Secoder-Verfahren an).
  • Unterstützung des photoTAN-Verfahrens der Deutschen Bank, Berliner Bank und norisbank.
  • Unterstützung der Union Investment.
  • Unterstützung der Kreditkarten der BW-Bank.
  • Unterstützung der Payback-Visa-Karte.
  • Unterstützung der Targobank-Kreditkarte.
  • Unterstützung der TUI-Kreditkarte.
  • Unterstützung des Tagesgeldkontos der Barclays Bank.
  • Unterstützung des Wertpapierdepots der Südwestbank.
  • Unterstützung der Mercedes-Benz Bank (Saldo- und Umsatzabfrage über Web Scraping).
  • Neues Programm-Icon.
  • Anzeige des prozentualen Gewinns und Verlusts von Wertpapierpositionen.
  • Verbesserte Diagnostik für USB- und Bluetooth-Chipkartenleser.
  • Tastenkombination Shift-Command-K für schnellen Aufruf der Notizfunktion.
  • Tastenkombination Command-+ für schnelles Hinzufügen von Buchungen bei Offline-Konten.
  • Splitbuchungen können auch mit gegenteiligem Vorzeichen erstellt werden.
  • Wenn in der Umsatzliste Umsätze ausgewählt sind, dann wird das beim Export und beim Drucken berücksichtigt.
  • Bei Daueraufträgen kann der Ultimo als Ausführungstag explizit eingestellt werden.
  • Beim Postbank-Depot kann die Verfügungsberechtigen-Nummer angegeben werden.
  • Unterstützung von HBCI-Chipkarten mit alphanumerischer PIN.
  • Anpassungen an den Umsatzabruf der Santander Bank.
  • Verbesserte Kompatibilität beim Umsatzabruf im SEPA-XML-Format camt.052 (Sparkassen, Haspa).
  • Bugfix: Unter OS X 10.10 wurde der Verwendungszweck von Überweisungen immer nur einzeilig auf Papier gedruckt.
Version 2.2.0 (198)
  • Neues Design im Stil von OS X Yosemite.
  • Farbige Hintergründe können in der Icon-Auswahl des Kontos aktiviert werden.
  • Unterstützung des HBCI-Chipkartenlesers REINER SCT cyberJack wave (über Bluetooth 4.0 LE und USB).
  • Umsatzabruf im SEPA-XML-Format camt.052.
  • Unterstützung der Bausparkasse Schwäbisch Hall.
  • Unterstützung des Tagesgeldkontos der Ikano Bank.
  • Anzeige des Saldos der Vormerkposten.
  • Anzeige der Bonuspunkte der Amazon-Kreditkarte.
  • Sicherheitsupdate: Deaktivierung von SSLv3.
  • Bugfix: Geänderte Kategoriefarben wurden manchmal nicht übernommen.
  • Bugfix: Erstinitialisierung des HBCI-Zugangs der Santander Bank.
Version 2.1.14 (189)
  • Neu: Splitbuchungen.
  • Unterstützung der neuen RAH-Sicherheitsprofile für Chipkarten und Schlüsseldateien.
  • Import von Buchungen aus OFX-Dateien.
  • Anpassung des MT940-Exports an DATEV-Software.
  • Unterstützung der biw Bank (flatex, auxmoney, benk).
  • Unterstützung des Wertpapierdepots der Targobank.
  • Unterstützung der DekaBank mittels Web-Scraping.
  • Auflösung von Sammelüberweisungen durch Splitbuchungen.
  • Menüeintrag, um Umsätze an YNAB zu schicken.
  • Menüeinträge, um Umsätze in Online-Konten ändern und löschen zu können.
  • Als aufgelöst markierte Konten werden nicht mehr in der Übersicht angezeigt.
  • Unterstützung von alten RDH1-Schlüsseldateien aus eFIN und db dialog.
  • Bugfix: Verbesserte Kompatibilität zu alten RSA-Chipkarten der BfG.
  • Bugfix: Verbesserte Kompatibilität mit personalisierten HBCI-Chipkarten der Volks- und Raiffeisenbanken.
  • Bugfix: Bei einigen Volks- und Raiffeisenbanken und den PSD-Banken funktionierte die Umbuchung vom Sparkonto nicht.
  • Bugfix: Sammelüberweisung konnten nicht erstellt werden, wenn ein Zeilenumbruch im Verwendungszweck enthalten war.
Version 2.1.13 (185)
  • Neu: Flexible Verwaltung von Adressen und Überweisungsvorlagen.
  • Sammelüberweisungen können als Einzelumsätze gebucht werden.
  • Vorlagen können Platzhalter im Verwendungszweck enthalten.
  • Vorlagen können zu Vorlagengruppen zusammengefasst und als Sammelüberweisung ausgeführt werden.
  • Analog zur Kontextmenüfunktion »Neue Überweisung…« gibt es die Funktion »Neue Vorlage…«, um aus einem vorhandenen Umsatz eine Vorlage zu erstellen.
  • Im Überweisungsfenster gibt es neben der Option »Im Ausgangskorb speichern« die Option »Als Vorlage speichern«.
  • Unterstützung des S Broker.
  • Unterstützung der Fondsdepot Bank.
  • Unterstützung des Wertpapierdepots der DAB Bank.
  • Unterstützung des Wertpapierdepots der MLP.
  • Bei einer Änderung der Kategorisierungsregeln können diese optional auch auf alle vorhandenen Umsätze angewendet werden und nicht nur auf unkategorisierte Umsätze.
  • Umsätze können einer Kategorie mittels Drag & Drop zugeordnet werden.
  • Deutsche Bank BusinessCard: Anzeige des Saldos.
  • Commerzbank: Einreichung von SEPA-Terminüberweisungen.
  • Kompatibilitätsanpassungen für OS X Yosemite (u.a. wird das Icon in der Menüleiste nicht mehr blau hervorgehoben).
Version 2.1.12 (182)
  • Neu: Ausgangskorb für vorbereitete Überweisungen.
  • Neu: Sammelüberweisungen aus Ausgangskorb oder aus SEPA-XML-Dateien.
  • Menüfunktion, um eine Gegenbuchung in einem Offline-Konto zu erstellen.
  • Bei Wertpapieren kann der Kaufkurs angegeben werden, um den Gewinn/Verlust auszurechnen.
  • Anzeige von gesendeten Überweisungen im Ausgangskorb unter »Gesendet«.
  • Commerzbank: Wenn der HBCI-Server keinen Kontostand mehr bereitstellen kann, weil der letzte Umsatz schon zu weit zurückliegt, wird der zuletzt verfügbare Kontostand angezeigt.
Version 2.1.11 (179)
  • Unterstützung der ebase (Saldo- und Depotabfrage).
  • Unterstützung der DekaBank (vorausgesetzt, der Depotbestand wird von einer Sparkasse über HBCI ausgeliefert).
  • Unterstützung des Wertpapierdepots der NIBC Direct.
  • Bei der PayPal-Kontoeinrichtung kann die API-Signatur auch direkt eingegeben werden.
  • Fidor Bank: Verbesserte Umsatzdarstellung.
  • Cortal Consors: Hilfetext für TAN-Generator enthält alle einzugebenden Daten.
  • Druckfunktion als Menüeintrag im Kontextmenü der Dauerauftragsverwaltung.
  • Kompatibilität zu HBCI-Chipkarten mit vierstelliger PIN.
  • Verbesserte Kompatibilität zu HBCI-Schlüsseldateien, die von anderen Programmen erstellt worden sind.
  • Verbesserungen beim Import von QIF-Dateien.
  • Bugfix: Unterstützung von HBCI mit Chipkarte bei der Berliner Bank.
Version 2.1.10 (176)
  • Unterstützung des Wertpapierdepots der Postbank.
  • Unterstützung der Wüstenrot Bank.
  • Unterstützung von Festgeldkonten der Bank of Scotland.
  • Kompatibilitätsanpassungen für OS X Yosemite.
  • 1822direkt: Beim PIN/TAN-Verfahren wurde für das Balkendiagramm ein falscher Startsaldo vorgegeben.
  • Kreditkarte der Deutschen Bank: Es werden nun auch Kreditkartenabrechnungen in die Umsatzliste eingefügt.
  • Deutsche Bank: Einreichung neuer HBCI-Schlüssel wird nun unterstützt.
  • Sparkassen: Abruf der pushTAN-Medienbezeichnung funktionierte manchmal nicht.
  • Cortal Consors: Bei der Angabe der Stückzahl von Wertpapieren werden nun auch Nachkommastellen berücksichtigt.
  • American Express: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • Santander Bank: Keine Warnung mehr wegen angeblichem 0-Euro-Überweisungslimit.
  • Verbesserte Kompatibilität zu HBCI-Chipkarten der Santander Bank.
  • Verbesserte Kompatibilität zu HBCI-Chipkarten, die schon von anderen Programmen initialisiert worden sind.
  • Bugfix: Absturz unter OS X Version ≤ 10.8 beim Anlegen einer neuen Schlüsseldatei.
Version 2.1.9 (171)
  • Neu: Unterstützung von HBCI mit Schlüsseldatei.
  • OS X App-Sandboxing-Schutz aktiviert.
  • Der Speicherort der Datenbankdatei wurde notwendigerweise in die von OS X bereitgestellte Sandbox verschoben.
  • MoneyMoney sucht automatisch online nach aktuellen Servereinstellungen, um schneller auf Server-Änderungen seitens der Banken reagieren zu können.
  • Bei HBCI-Chipkarten mit mehreren Bankverbindungen muss die PIN zum Umsatzabruf nicht mehr pro Bankverbindung, sondern nur noch einmal pro Chipkarte eingegeben werden.
  • Ausdruck der Umsatzliste ist in umgekehrter Reihenfolge möglich.
  • Santander-Bank: Unterstützung von Überweisungen.
  • Oldenburgische Landesbank: Verbesserte Unterstützung von Wertpapierdepots.
  • Haspa-Kreditkarte: Unterstützung von mehr als nur einer Kreditkarte.
  • MoneYou: Abruf von Festgeldkonten funktioniert nach Anpassung an neue Website wieder.
  • Verbesserte Kompatibilität zu schon initialisierten HBCI-Chipkarten.
  • Bugfix: Kontoeinrichtung mit HBCI-Chipkarte bei der BW-Bank.
  • Bugfix: Die automatische Kategorisierung konnte nur nach Kontonummer, aber nicht nach IBAN suchen.
  • Bugfix: Die Übernahme von serverseitig bereitgestellten Anmeldedaten bei Volks-/Raiffeisenbanken funktionierte nicht.
Version 2.1.8 (166)
  • Neu: Unterstützung von HBCI mit Chipkarte.
    Damit sind auch Überweisungen bei der Commerzbank möglich.
  • Neu: Überprüfe SSL-Zertifikate nicht nur auf formale Korrektheit, sondern zusätzlich mit einer Online-Whitelist (dadurch zusätzliche Sicherheit durch »Certificate Pinning«).
  • Unterstützung der Haspa-Kreditkarte.
  • Renault Bank direkt: Abfrage über HBCI statt Web Scraping.
  • Bugfix: Nach dem Import von Umsätzen aus Dateien konnte diese unter Umständen beim nächsten Start wieder verschwunden sein.
Version 2.1.7 (160)
  • Bugfix: Die Kontoeinrichtung beim Web-Scraping funktioniert jetzt auch wieder für Konten ohne IBAN.
Version 2.1.6 (159)
  • Konten können nun einzeln aktualisiert werden.
  • ING-DiBa: Unterstützung von mehr als nur einem Wertpapierdepot.
  • Unterstützung des WeltSpar-Kontos der MHB-Bank.
  • Unterstützung der Deutschen Pfandbriefbank.
  • Unterstützung der Corealcredit Bank.
  • HypoVereinsbank-Kreditkarte: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an neue Website wieder.
  • Targobank: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an neue Website wieder.
  • Fidor Bank: Kontoeinrichtung funktioniert nach Anpassung an neue Website wieder.
  • AirPlus-Kreditkarte: Anpassung an veränderte Website.
  • Unterstützung für HTTPS-Proxy-Server und SOCKS-Proxy-Server.
  • Die eigene Bankverbindung kann aus der Konto-Ansicht in Zwischenablage kopiert werden.
  • Postbank: Unterstützung von Umlauten vorübergehend deaktiviert.
  • Bugfix: Export von Notizen in Excel-Datei.
Version 2.1.5 (155)
  • Neu: Abruf des Wertpapierbestands über HBCI.
  • Unterstützung des Wertpapierdepots der ING-DiBa (mittels Web Scraping).
  • Unterstützung der Tagesgeldkonten von MoneYou.
  • Unterstützung von SEPA-Überweisungen ohne BIC.
  • PayPal: Zeige Salden von evtl. vorhandenen Nebenwährungen an.
  • Fidor Bank: Unterstützung von Geschäftskonten.
  • American Express: Bessere Erkennung des korrekten Buchungsjahres zum Jahreswechsel.
  • Notizen werden mitgedruckt.
Version 2.1.4 (153)
  • Neu: Notizfunktion für Umsätze.
  • Bugfix: Unter Umständen wurde in Version 2.1.3 eine Benachrichtigung für einen Umsatz angezeigt, ohne dass dieser in der Datenbank gespeichert wurde. Die betroffenen Umsätze werden jetzt noch einmal abgeholt.
Version 2.1.3 (152)
  • Neu: Es können Offline-Konten/Bargeld-Konten angelegt werden.
  • Auf der MoneyMoney-Website gibt es von der Community entwickelte Extensions zum Download.
  • Unterstützung von terminierten Umbuchungen.
  • Es werden jetzt auch Postbank-SparCards unterstützt, die nicht über ein Postbank-Girokonto abgerechnet werden.
  • Funktion »Nach neuen Konten suchen« sucht bei der Bank nach neu hinzugekommenen Konten.
  • Deutsche Bank: Workaround für Umlaute im SEPA-Verwendungszweck.
  • Valovis Bank: Anpassung an veränderte Website.
Version 2.1.2 (150)
  • Cortal Consors: Verbesserte Kompatibilität nach Systemumstellung.
  • Unterstützung des photoTAN-Verfahrens der comdirect Bank.
  • Es werden jetzt auch Postbank-Kreditkarten unterstützt, die nicht über ein Postbank-Girokonto abgerechnet werden.
  • Zeige Kontostand und Markierungen bei Kontengruppen an, wenn diese in der Baumansicht zusammengeklappt sind.
  • Miles & More Credit Card: Umlaute werden nach Anpassung an Website wieder korrekt dargestellt.
  • Deutsche-Bank-Kreditkarte: Anpassung an veränderte Website.
  • LBB-Kreditkarten: Belegdatum und Buchungsdatum waren vertauscht.
  • Bugfix: Bei der automatischen Kategorisierung konnte nicht nach Betrag gesucht werden.
  • Bugfix: Bessere Unterstützung von Zeitzonen, wenn MoneyMoney an einem Ort nahe der Datumsgrenze verwendet wird.
Version 2.1.1 (147)
  • Neu: Konten können zu Gruppen zusammengefasst werden.
  • Die Regeln der automatischen Kategorisierung können mit »und«/»oder« verknüpft werden. Standard ist jetzt die »und«-Verknüpfung. Es können Platzhalter und reguläre Ausdrücke verwendet werden. Die Regeln der automatischen Kategorisierung können auf bestimmte Felder des Umsatzes angewandt werden, u.a. Name, Verwendungszweck und Betrag. Die automatische Kategorisierung kann auf bestimmte Konten eingeschränkt werden.
  • Unterstützung von LBS-Bausparverträgen (falls von der Sparkasse über HBCI verfügbar).
  • Unterstützung von Umlauten in SEPA-Überweisungen (falls von der Bank unterstützt).
  • Die Kontoaktualisierung lässt sich selektiv deaktivieren oder auf einmal am Tag beschränken.
  • Für die Berechnung des Balkendiagramms lässt sich ein Startsaldo konfigurieren.
  • Bei Fehlermeldungen wird die Uhrzeit, zu der der Fehler aufgetreten ist, angezeigt.
  • Auch in der Übersicht werden vorgemerkte Umsätze hervorgehoben.
  • PayPal: Kontoeinrichtung funktioniert nach Anpassung an veränderte Website wieder.
  • Sparda-Banken & netbank: Die Umsätze der letzten Tage werden erneut abgeholt, da diese Banken jetzt wieder den Zahlungsempfänger mitliefern.
  • Sparkassen & DKB: Schnellere Abfrage der TAN-Methoden und TAN-Medien.
  • Deutsche Bank: Workaround für verbesserte Umsatzdarstellung.
  • Commerzbank: Weniger Verbindungsabbrüche durch Deaktivierung von HTTP Keep-Alive.
  • American Express: Belegdatum und Buchungsdatum waren vertauscht.
  • Bugfix: Das Abändern von SEPA-Daueraufträge war nur möglich, wenn die Bank zusätzlich noch nationale Daueraufträge unterstützt hat.
  • Bugfix: Die Kreisdiagramme wurden beim Löschen von Kategorien nicht korrekt aktualisiert.
Version 2.1.0 (142)
  • Neu: Kategorisierung von Umsätzen.
  • Umstrukturierung der Menü-Einträge im Hauptmenü und Kontextmenüs.
  • Im Balkendiagramm wird durch Mittelwertbildung vermieden, dass bei großer Anzahl von Umsätzen die Balkenbreite zu schmal wird.
  • Die Summe der Terminüberweisungen und Daueraufträge wird am unteren Fensterrand angezeigt.
  • Sortierreihenfolge von Daueraufträgen verbessert, deren nächstes Ausführungsdatum nicht von der Bank mitgeliefert wurde.
  • 1822direkt: Abgerufene Terminüberweisungen, deren Kontonummer fehlt, führen nicht mehr zu einem Fehler.
  • Fidor Bank: Kontoeinrichtung funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • Verbesserte Kompatibilität mit OS X Mavericks (Timer coalescing, GPU switching, Finder Tags)
Version 2.0.28 (140)
  • Commerzbank: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • Miles & More: SEPA-Hinweis wird abgefangen.
Version 2.0.27 (138)
  • Unterstützung der SEPA-Umbuchung.
  • Unterstützung des neuen SEPA-Schemas pain.001.003.03.
  • American Express: Anpassung an Website.
Version 2.0.26 (136)
  • Volkswagenbank: Umsatzabruf von mehren Konten funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • Bugfix: Unterstützung von SEPA-Terminüberweisungen bei der BW-Bank.
Version 2.0.25 (135)
  • Bugfix: Kontoaktualisierung konnte sich bei der Abfrage von Konten der apoBank aufhängen.
Version 2.0.24 (134)
  • Import von Buchungen aus ISO 20022 camt.052 und camt.053 XML-Dateien.
  • Sparda Banken und netbank: Umstellung der Serveradresse und HBCI-Version.
  • Verbesserte Kompatibilität beim Abholen von bankseitig falsch kodierten SEPA-Daueraufträgen.
  • Verbesserte Erkennung von IBAN und BIC im Verwendungszweck.
  • Anpassung an neue PIN-Richtlinie der GAD (Volks- und Raiffeisenbanken)
  • Bugfix: Verbesserungen beim Einlesen von QIF-Dateien.
  • Bugfix: Löschen von SEPA-Daueraufträgen.
  • Bugfix: Nachrichten werden wieder in der Mitteilungszentrale angezeigt.
Version 2.0.23 (133)
  • comdirect: Umstellung der Serveradresse und HBCI-Version.
  • Haspa: Unterstützung von SEPA-Überweisungen.
  • Volkswagenbank: Unterstützung von Gemeinschaftskonten.
  • Targobank: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • CSV-Import: Vorhandene Umsätze werden nicht überschrieben sondern beibehalten.
  • SEPA-Daueraufträge lassen sich abändern und löschen.
Version 2.0.22 (132)
  • Import von Buchungen aus CSV-Dateien.
  • Import von Buchungen aus QIF-Dateien.
  • Extension-API für benutzerdefinierte Importformate.
  • Unterstützung der Kreditkarte der Deutschen Bank (Saldo- und Umsatzabfrage über Web Scraping)
  • DAB Bank: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder (Kontoneueinrichtung erforderlich).
  • Targobank: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
Version 2.0.21 (130)
  • Neu designte Datumsauswahl für Terminüberweisungen, Daueraufträge und Zeitraumfilter.
  • DKB-Kreditkarte: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • Verbesserter Algorithmus zur Erkennung von Umsatzduplikaten.
Version 2.0.20 (127)
  • Volkswagen Bank: Kontostandsabfrage funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • PayPal: Verbesserte Kompatibilität mit Firmen-Accounts.
  • Volks-/Raiffeisenbanken: Übernahme von serverseitig bereitgestellten Anmeldedaten.
  • Anpassungen an OS X Mavericks.
  • Wiederherstellung der Überweisungsschaltfläche auf der Übersichtsseite.
  • Bugfix: MoneyMoney konnte sich aufhängen, wenn beim Web-Scraping ein Fehler auftrat.
Version 2.0.19 (126)
  • Bugfix: Bei der Kontoeinrichtung wurden Serveradresse und Protokoll manchmal nicht automatisch ausgefüllt.
Version 2.0.18 (125)
  • Barclaycard: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • Postbank-Kreditkarte: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • comdirect-Kreditkarte: Verbesserte Kompatibilität der Saldoanzeige.
  • PayPal: Login mit E-Mail-Adresse und PayPal-Passwort statt API-Schlüssel.
  • Unterstützung von SEPA-Daueraufträgen.
  • Unterstützung der Audi-Bank (Saldo- und Umsatzabruf)
  • Verbesserte Erkennung von Zeilenumbrüchen im Verwendungszweck.
Version 2.0.17 (123)
  • Anpassung an veränderte TAN-Medienabfrage der Sparkassen.
  • Volkswagen Bank: Verbesserte Kompatibilität mit mehreren Konten.
Version 2.0.16 (122)
  • Unterstützung der Volkswagen Bank (Saldo- und Umsatzabruf).
  • Bugfix: Umsatzabruf der Renault Bank direkt funktioniert wieder.
Version 2.0.15 (121)
  • DKB-Kreditkarte: Verbesserte Kompatibilität mit Auslandstransaktionen und mehreren Karten.
Version 2.0.14 (120)
  • DKB-Kreditkarte: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • Unterstützung der DAB bank (Saldo- und Umsatzabfrage über Web-Scraping)
  • Lufthansa Miles & More: Verbesserte Kompatibilität.
Version 2.0.13 (119)
  • Unterstützung der Renault Bank direkt (Saldo- und Umsatzabfrage über Web-Scraping)
  • American Express: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
  • MT940-Import/Export: Verwende .sta als Dateinamenserweiterung.
  • MT940-Import: Es können mehrere Dateien gleichzeitig ausgewählt und importiert werden.
  • Bugfix: Balkendiagramm wird beim MT940-Import neu berechnet.
Version 2.0.12 (116)
  • Import von Buchungen aus MT940-Dateien.
  • Unterstützung der Fidor Bank (Saldo- und Umsatzabfrage über Web-Scraping)
  • Barclaycard: Verbesserte Kompatibilität mit MasterCard.
Version 2.0.11 (115)
  • Unterstützung der Bank of Scotland (Saldo- und Umsatzabfrage über Web-Scraping)
  • PayPal: Verbesserte Kompatibilität mit abgebrochenen oder zurückgewiesenen Zahlungen.
  • American Express: Verbesserte Kompatibilität mit positiven Salden.
  • Barclaycard: Verbesserte Kompatibilität bei der Erkennung von doppelten Umsätzen.
  • Bugfix: Umbenennen von Konten in der Listenansicht funktioniert wieder.
Version 2.0.10 (114)
  • PayPal: Zeige PayPal-Gebühren im Verwendungszweck an. Das kann kurzfristig zu doppelten Umsätzen führen, die sich aber löschen lassen.
  • Sparkassen-Kreditkarten: Zeige mehr Umsatzdetails an. Das kann kurzfristig zu doppelten Umsätzen führen, die sich aber löschen lassen.
  • Barclaycard: Verbesserte Kompatibilität.
  • American Express: Verbesserte Kompatibilität bei Zweitkarten.
  • American Express: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an Website wieder.
Version 2.0.9 (112)
  • Unterstützung der Barclaycard (Saldo- und Umsatzabfrage über Web- und PDF-Scraping)
  • LBB-Kreditkarten: Verbesserte Kompatibilität.
  • TARGOBANK: Verbesserte Kompatibilität.
  • Commerzbank: Verbesserte Kompatibilität.
  • Commerzbank Kreditkartenbanking: Verbesserte Kompatibilität.
Version 2.0.8 (110)
  • Unterstützung von Lufthansa Miles & More (Saldo- und Umsatzabfrage über Web Scraping, basierend auf der AirPlus-Extension)
  • American Express: Verbesserte Kompatibilität.
Version 2.0.7 (108)
  • Unterstützung von AirPlus-Kreditkarten (Saldo- und Umsatzabfrage über Web Scraping)
Version 2.0.6 (107)
  • DKB-Kreditkarte: Verbesserte Kompatibilität.
Version 2.0.5 (106)
  • American Express: Verbesserte Kompatibilität.
Version 2.0.4 (104)
  • Unterstützung von American-Express-Kreditkarten (Saldo- und Umsatzabfrage über Web Scraping)
  • Commerzbank Kreditkartenbanking: Verbesserte Kompatibilität.
  • Bugfix: Umsätze mit dem Betrag 0,00 € wurden manchmal mehrfach angezeigt.
Version 2.0.3 (103)
  • Bugfix: Bei der Kontoeinrichtung wurden Serveradresse und Protokoll manchmal nicht automatisch ausgefüllt.
Version 2.0.2 (102)
  • Unterstützung der Commerzbank Business Card (Saldo- und Umsatzabfrage über Web Scraping)
  • Unterstützung der BahnCard-Kreditkarte (Saldo- und Umsatzabfrage über Web Scraping)
  • Unterstützung der Tchibo PrivatCard Premium (Saldo- und Umsatzabfrage über Web Scraping)
  • comdirect-Kreditkarte: Verbesserte Kompatibilität.
  • TARGOBANK: Verbesserte Kompatibilität.
  • Commerzbank: Verbesserte Kompatibilität.
  • Web Banking Engine: Erweiterung der API um einen PDF-Leser.
  • Bugfix: Fehler "Internal consistency check of payment failed: HBCI encoding failed" behoben.
Version 2.0.1 (101)
  • Unterstützung der TARGOBANK (Saldo- und Umsatzabfrage über Web Scraping)
  • Unterstützung der eBay-Kreditkarte (Saldo- und Umsatzabfrage über Web Scraping)
  • Unterstützung des SEPA-BezahlCode.
  • akf bank: Umstellung auf FinTS 3.0.
  • Commerzbank: Verbesserte Kompatibilität.
  • Postbank-Kreditkarte: Verbesserte Kompatibilität.
  • DKB-Kreditkarte: Verbesserte Kompatibilität.
  • PayPal: Anzeige der E-Mail-Adresse als »Kontonummer« (Kontoneueinrichtung erforderlich).
  • Neue Kontoart in den Kontoeinstellungen: PayPal
Version 2.0.0 (100)
  • Übernahme von MoneyMoney durch die MRH applications GmbH und Weiterentwicklung als »MoneyMoney 2«.
  • Neues, besser an OS X angepasstes Design.
  • Postbank: Umstellung auf FinTS 3.0.
  • HypoVereinsbank-Kreditkarte: Umsatzabruf funktioniert nach Anpassung an HVB-Website wieder.
  • DKB-Kreditkarte: Anzeige der vollständigen Kreditkartennummer (Kontoneueinrichtung erforderlich).
  • OFX-Export: Kontoart wird beim Export berücksichtigt.
  • Bugfix: Fehler "Internal consistency check of payment failed" behoben.
  • Bugfix: Unterkontomerkmal wird nur bei Umbuchungen zum selben Kreditinstitut gesetzt.
  • Bugfix: Der Betrag 1,59 € wurde nicht als Überweisungsbetrag akzeptiert.
  • Bugfix: Unterstützung von zweistelligen Kontonummern bei Überweisungen.