MoneyMoney

Die europäische PSD2 (Payment Services Directive 2) hält Banken dazu an, eine Schnittstelle für autorisierte Dienstleister zur Verfügung zu stellen. Leider erlauben Banken ihren eigenen Kunden keinen direkten Zugang zu diesen neuen PSD2-Schnittstellen.

Wir haben uns deshalb bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als Dienstleister registrieren lassen und eine Server-Infrastruktur aufgebaut, um Nutzern von MoneyMoney einen indirekten Zugang zu den PSD2-Schnittstellen anbieten zu können:

Da wir nur eine Zulassung als Kontoinformationsdienst und nicht als Zahlungsauslösedienst besitzen, dürfen wir über die PSD2-Schnittstelle nur einen Umsatzabruf durchführen, jedoch keine Überweisungen tätigen. (Die von MoneyMoney ebenfalls unterstützte FinTS/HBCI-Schnittstelle ist von dieser Einschränkung nicht betroffen.)

Die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen ist mit jährlichen Kosten im fünfstelligen Bereich verbunden, weswegen wir uns gezwungen sehen, für den Dienst einen kleinen Beitrag als Nutzungsgebühr zu verlangen.

Nutzungsgebühr: 10 € pro Jahr

Der PSD2-Onlinedienst kann vor dem Kauf 30 Tage lang unverbindlich ausprobiert werden.

Derzeit ist über folgende PSD2-Schnittstellen ein Umsatzabruf mit MoneyMoney möglich:

  • ABN AMRO
  • Banco Sabadell
  • Bankinter
  • Berenberg Bank
  • C24 Bank
  • CaixaBank
  • Crypto.com
  • ebase
  • Ferratum Bank
  • ICS
  • ING (Europe)
  • KBC Bank
  • Klarna Bank
  • Knab
  • KT Bank
  • N26 Bank
  • Openbank
  • Rabobank
  • Revolut
  • Santander
  • Solarisbank
  • UmweltBank
  • Unicaja Banco
  • Wise

Weitere sind in Planung.